Name:
Kuhländler Archiv mit Heimatstube
Porträt:

Beschreibung

Alternative/historische Bezeichnungen:
Träger:
Kuhländler Archiv mit Heimatstube (1976-) · GND: 1054294-2
Standort:
Ludwigsburg
Schwerpunkt:

Regionalgeschichte

Thematik:
Tradition & Brauchtum
Inhaltliche Beschreibung/Kurzprofil:

Überlieferung zu einer ehemaligen sudetendeutschen Region (Mähren).

Beständeübersicht/Tektonik:

Sammlungen

Link zur Beständeübersicht:

Zugang und Nutzung

Kontaktdaten:
Stuttgarter Straße 62
71638 Ludwigsburg
Zugangsmöglichkeiten für externe Nutzer:
Zugang während der Öffnungszeiten
Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung (telefonisch oder Email)

Ansprechpartner:
Ruth Junkert [Stiftungsvorsitzende]
Beate-Paulus-Straße 2
70806 Kornwestheim
Telefon: 0049 (0) 7154 80-8650
E-Mail:
Rudolf Leidolf
Hohenstaufenstraße 16
73207 Plochingen
Telefon: 0049 (0) 7153 24112
E-Mail:
Hilfsmittel für die Nutzung:
Kopierer
Weitere Einrichtungen des Archivs:
Museum

Geschichte und Kontext

Geschichte des Archivs:

Die Stiftung besteht seit 1976. Der Anfang des Kuhländler Archivs mit Heimatstube war das Aufheben und Sammeln der täglichen Dinge und Informationen im Leben der vertriebenen Kuhländler. In der Zeitung "Alte Heimat", Jg. 6, 1953, rief Emil Jelonek dazu auf, alle Veröffentlichungen die das Kuhländchen betreffen oder irgendwie erwähnen, zu sammeln und ihm für den Aufbau eines neuen Archivs zuzustellen.

Dokumentationssystem:
Personen/Organisationen, Orte:
Weitere Informationen:

Stiftungzweck ist das Kulturgut der Deutschen aus der Landschaft Kuhländchen in früheren Regierungsbezirk Troppan (Ostsudetenland) zu bewahren. Die Stiftung verfolgt weiterhin das Ziel das künstlerische und kulturelle Schaffen der Kuhländer in ihrer mehr als 700jährigen Geschichte zu erforschen, zu fördern und zu verbreiten. Der Stiftungszweck soll insbesondere durch Sammlung und Ankauf von Archivalien, durch die Veröffentlichung von Dokumentationen und Publikationen, durch kulturelle Veranstaltungen und Begegnungen sowie die weitere Ausstattung des Kuhländer Archivs mit Heimatstube erfüllt werden. (Quelle: Website)

Publikation

Publikation:

Die Zeitschrift "Alte Heimat - Kuhländchen" ist das Mitteilungsorgan des Vereins.

Kristyna Strakova: Der Philanthropismus in der Spätaufklärung im Kuhländchen, Brünn 2007

Bestände

Titel des Bestands:
Kuhländler Kulturgut
Verzeichnungsstufe:
Gesamtbestand
Signatur:
Provenienz:

Kuhländchen, Landschaft in Nordmähren/Sudeten-Schlesien

Bestandsbeschreibung:

Der Gesamtbestand zur Erfassung des Kulturgutes der Kuhländler in ihrer mehr als 700-jährigen Geschichte enthält:
- Urkunden
- Nachrichten und Anschriften von Verwandten, Bekannten, Nachbarn
- Suchmeldungen
- Zeitungsausschnitte
- Bücher
- Erinnerungsstücke
- Trachten
- Alltagsgegenstände

Erschließungsumfang:
Erschließung in Planung
Physischer Umfang der Verzeichnungseinheit:

Ca. 2.000 Bücher, Zeitschriften u.a. 10 Original Frauentrachten
Ca. 10 Gemälde
Ca. 30 gerahmte Fotos von Stadt und Land

Archivalien:
Akten
Fotografien (Positiv & Negativ)
Karten & Pläne
Notenblätter & Notensammlungen
Persönliche Aufzeichnungen / Ego-Dokumente
Publikationen & Graue Literatur
Urkunden & Siegel
Zeitungsausschnitte
Objekte:
Ehrenzeichen & Abzeichen
Einrichtungen & Raumausstattung
Erinnerungsstücke & Geschenke
Geräte, Maschinen & Werkzeug
Kleidung, Accessoires & Schmuck
Kunstwerke
Rituelle Gegenstände
Entstehungszeitraum/Laufzeit:
1976-heute
Verbunden mit: