Name:
Archiv der Herbert-und Greta-Wehner Stiftung
Porträt:

Beschreibung

Alternative/historische Bezeichnungen:
HGWS
Träger:
Herbert-und Greta-Wehner Stiftung (2003-) · GND: 1064290442
Kamenzer Straße 12
01099 Dresden
Standort:
Dresden
Schwerpunkt:

Sozialdemokratie

Thematik:
Politik
Inhaltliche Beschreibung/Kurzprofil:

Teilnachlass der Familie Wehner. Schwerpunkt ist die aktive Zeit des SPD-Politikers Herbert Wehner (1906-1990) als Abgeordneter des Deutschen Bundestages (1949-1983) und Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen.

Beständeübersicht/Tektonik:

Teilnachlässe
Sammlungen

Zugang und Nutzung

Kontaktdaten:
Kamenzer Straße 12
01099 Dresden
E-Mail:
Zugangsmöglichkeiten für externe Nutzer:
Zugang auf Anfrage
Öffnungszeiten:
Ansprechpartner:
Margarete Füßer
Telefon: 0049 351 8040220
E-Mail:
Prof. Dr. Christoph Meyer [Stiftungsvorstand]
Döbelner Straße 58
04741 Roßwein
Telefon: 0049 (0) 34322 48624
E-Mail:
Hilfsmittel für die Nutzung:
Kopierer, Scanner
Weitere Einrichtungen des Archivs:
Bibliothek, Sammlung/en, Bildungswerk

Geschichte und Kontext

Geschichte des Archivs:

Die 1924 geborene Greta Wehner zog 1996 mit dem umfangreichen Archivgut und der Bibliothek ihres Mannes von Bonn nach Dresden. Mit Gründung der Stiftung im Jahr 2003 sind die Archivalien an diese übergeben worden. Im Zuge der Abfassung der Biografie "Herbert Wehner" von Christoph Meyer, erschienen 2006, wurde der wesentliche Teil des Archivguts durch Findmittel erschlossen.

Dokumentationssystem:
Findmittel
Personen/Organisationen, Orte:
Greta Wehner
Herbert Wehner (1906-1990) · GND 118629972
Weitere Informationen:

Publikation

Publikation:

Bundestagsreden. Mit einem Vorwort von Willy Brandt, 3. Auflg., Bonn 1970

Bundestagsreden und Zeitdokumente. Vorwort Bundeskanzler Helmut Schmidt, Bonn 1978

Wandel und Bewährung. Ausgewählte Reden und Schriften 1930/1980, hgg. von Gerhard Jahn, Einleitung von Günter Gaus, Frankfurt/Main 1981
Zeugnis, Köln 1982

Selbstbestimmung und Selbstkritik. Erfahrungen und Gedanken eines Deutschen. Aufgeschrieben im Winter 1942/43 in der Haft in Schweden hgg. von August H. Leugers-Scherzberg, Geleitwort Greta Wehner, Köln 1994

Bestände

Titel des Bestands:
Gesamtbestand
Verzeichnungsstufe:
Gesamtbestand
Signatur:
Provenienz:
Bestandsbeschreibung:

1. Teilnachlass Herbert, Lotte und Greta Wehner:
a. DU: Diverse Unterlagen, 4,50 lfm.
Verschiedene Nachlassteile, besonders zu Verleumdungskampagnen gegen Herbert Wehner (1942-1998)
b. EA: Eigene Ausarbeitungen, 17,50 lfm.
Rede- und Aufsatzmanuskripte und –typoskripte Herbert Wehners, schriftliche Ausarbeitungen, Entwürfe, Interviews, Presseberichterstattung (1942-1992)
c. HF (Humanitäre Fragen, 1,00 lfm.)
Politischer Teil der Bemühungen Herbert Wehners um Häftlingsfreikäufe und Familienzusammenführungen (1957-1994)
d. PB: Persönlicher Briefwechsel, 11,00 lfm.
vor allem private Korrespondenz (1915-2002)
e. Terminkalender, 0,50 lfm.
Terminkalender von Herbert und Greta Wehner (1946-1995)

2. Sammlung der Herbert-und-Greta-Wehner-Stiftung:
a. SD (Sammlung Dresden)
Gesammeltes zum Leben und zum Nachwirken von Herbert Wehner, teilweise schriftliche Erinnerungsstücke und Gaben von Mitgliedern des Freundeskreises, auch vereinzelt Briefe von und an Herbert Wehner
(ab 1906)
b. Bucheinlagen
Funde im Prozess des Verzeichnens der Herbert-und-Greta-Wehner-Bibliothek: Zettel, Lesezeichen, Widmungen, Postkarten, Verlagsprospekte, teils auch Briefe, Notizen usw.

Erschließungsumfang:
teilweise erschlossen
Physischer Umfang der Verzeichnungseinheit:
Archivalien:
Objekte:
Entstehungszeitraum/Laufzeit:
Die Laufzeit reicht von den 1930er Jahren bis heute.
Verbunden mit: