Name:
Verein "Rettet die Passat" e.V. und Passat Stiftung
Porträt:

Beschreibung

Alternative/historische Bezeichnungen:
Träger:
Verein "Rettet die Passat" und Passat-Stiftung
Ziegelstraße 185c
23556 Lübeck
Standort:
Lübeck-Travemünde
Schwerpunkt:

Schifffahrt; Denkmal

Thematik:
Tradition & Brauchtum
Webseite des Archivs:
Inhaltliche Beschreibung/Kurzprofil:

Zweck der Stiftung sind Erhalt und Pflege der 1911 bei Blohm & Voss vom Stapel gelaufenen, später als Segelschulschiff genutzten und heute denkmalgeschützten Viermast-Stahlbark "Passat" und die Sammlung von aussagekräftigen Unterlagen zum einstigen Frachtsegler.

Beständeübersicht/Tektonik:

Nachlässe
Sammlungen
Akten

Link zur Beständeübersicht:

Zugang und Nutzung

Kontaktdaten:
Am Priwallhafen 16
23570 Lübeck-Travemünde
Zugangsmöglichkeiten für externe Nutzer:
Zugang auf Anfrage
Öffnungszeiten:
Ansprechpartner:
Hartmut Haase [Leiter]
Am Priwallhafen 16
23570 Lübeck-Travemünde
Hilfsmittel für die Nutzung:
Arbeitsplätze, Kopierer
Weitere Einrichtungen des Archivs:
Sammlung/en, Museum

Geschichte und Kontext

Geschichte des Archivs:

Im Jahr 2000 wurde das Archiv mit Dokumenten zu den Schiffen "Pamir" und "Passat" eingerichtet.

Dokumentationssystem:
Eine EDV-Erfassung der Bestände ist bereits erfolgt. Zwei Archivare betreuen das Archiv ehrenamtlich.
Personen/Organisationen, Orte:
Weitere Informationen:

Mit hohem Aufwand hatte die Hansestadt Lübeck seit dem Erwerb der "Passat" dafür gesorgt, dass das Schiff in Stand gehalten und gepflegt wurde. Als bei einer Überprüfung im Sommer 1979 festgestellt wurde, dass nach 20 Jahren Ruhezeit die Takelage stark unter dem ständigen Seewind gelitten hatte und vollständig erneuert werden musste, konnte die mit Aufgaben des Denkmalschutzes so überreich belastete Stadt die auf 1,7 Millionen DM geschätzten Kosten nicht übernehmen.

Nach alter Lübecker Tradition taten sich daraufhin Bürger zusammen, um die Aufgabe gemeinsam anzupacken. Mitglieder des Sportausschusses aller in der Bürgerschaft vertretenen Parteien gründeten den Verein "Rettet die Passat" e.V.". Insgesamt konnten über 4 Millionen Euro (Stand: 2012) an Spendengelder zusammentragen werden. Und auch bei der letzten Sanierung der "Passat" 1997/98, die rund 7 Millionen DM kostete, beteiligte sich der Verein "Rettet die Passat" mit rund 1 Million DM.

(Quelle: Website)

Publikation

Publikation:

Hellmut Jebens: Passat im Novembersturm, 4. Auflg., Herford 1977

Kurt Grobecker: Passat. Das abenteuerliche Leben eines Windjammers, Lübeck 1982

Hans-Jörg Furrer: Die Vier- und Fünfmast-Rahsegler der Welt, Herford 1984, S. 161

Peter Klingbeil: Flying P-Liner – Die Segelschiffe der Reederei F. Laeisz, 2. Auflg., Hamburg 2000

Andreas Gondesen: Die letzten Flying P-Liner, Schriften des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Bd. 69, Bremerhaven 2010

Uwe Hansen, Dirk Poppinga: 100 Jahre Viermastbark Passat, Wiefelstede 2011

Thomas Böttcher: Viermastbark Passat, eine Baudokumentation, Wielfelstede 2013

Bestände

Titel des Bestands:
Gesamtbestand
Verzeichnungsstufe:
Gesamtbestand
Signatur:
Provenienz:
Bestandsbeschreibung:

Der Bestand enthält:
- Nachlässe
- Fotos
- Korrespondenz
- Bauzeichnungen zum Schiff
- Bordbücher
- Frachtpapiere
- Unterlagen zur Schifffahrt allgemein

Erschließungsumfang:
teilweise erschlossen
Physischer Umfang der Verzeichnungseinheit:
Archivalien:
Akten
Fotografien (Positiv & Negativ)
Korrespondenz-Serien
Sonstiges
Objekte:
Sonstiges
Entstehungszeitraum/Laufzeit:
1911-1960
Verbunden mit: