Name:
Archiv der Fliedner-Kulturstiftung Kaiserswerth
Porträt:

Beschreibung

Alternative/historische Bezeichnungen:
Es hieß früher "Fliedner-Archiv".
Träger:
Fliedner-Kulturstiftung Kaiserswerth (2002-) · GND: 10131078-X
Zeppenheimer Weg 20
40489 Düsseldorf
Standort:
Düsseldorf
Schwerpunkt:

Diakonie

Thematik:
Gemeinwesen & Soziales, Religion
Inhaltliche Beschreibung/Kurzprofil:

Archiviert ist der Nachlass der Familie Fliedner, das Schriftgut der Diakonissenanstalt und der Schwesternschaft sowie des Kaiserswerther Verbandes als Zusammenschluss aller Diakonissenmutterhäuser Kaiserswerther Prägung.

Beständeübersicht/Tektonik:

Nachlässe
Akten
Sammlungen

Zugang und Nutzung

Kontaktdaten:
Zugangsmöglichkeiten für externe Nutzer:
Zugang während der Öffnungszeiten
Öffnungszeiten:

Mo-Do 9-13 Uhr nach Anmeldung

Ansprechpartner:
Dr. Annett Büttner
Zeppenheimer Weg 20
40489 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0) 211 56673773
E-Mail:
Dr. Norbert Friedrich [Vorstand der Stiftung]
Zeppenheimer Weg 20
40489 Düsseldorf
Telefon: 0049 (0) 211 5667378
E-Mail:
Hilfsmittel für die Nutzung:
Arbeitsplätze, Kopierer
Weitere Einrichtungen des Archivs:
Bibliothek, Museum

Geschichte und Kontext

Geschichte des Archivs:

Seit Gründung der Kaiserswerther Diakonissenanstalt 1836 durch den evangelischen Theologen Theodor Fliedner (1800-1864) werden systematisch Akten gesammelt und verwahrt; Fliedner gilt als Erneuerer der Diakonie. Der Aufbau des Archivs und der Bibliothek erfolgte ab 1931 unter dem Historiker Martin Gerhardt, gleichzeitig entstand das "Fliedner-Archiv" und die "Fachbibliothek für Frauendiakonie". 2002 wurden beide Einrichtungen in die Fliedner-Kulturstiftung überführt, die sich auch um weitere diakonische Einrichtungen kümmert.

Dokumentationssystem:
Findbücher
Personen/Organisationen, Orte:
Fliedner-Kulturstiftung Kaiserswerth. Archiv · GND 7788883-2
Theodor Fliedner (1800-1864) · GND 118691791
Dr. Ferdinand Schlingensiepen
Prof. Kurt Wolff (1916-2003) · GND 118120336
Weitere Informationen:

Die Stiftung umfasst - neben der umfangreichen Fachbibliothek für Frauendiakonie - auch einer Spezialbibliothek zum sozialen Protestantismus. Eine umfangreiche Bildersammlung sowie weitere Konvolute zur Pflegegeschichte ergänzen die schriftlichen Bestände. Ebenso befindet sich hier der künstlerische Nachlass des Grafikers und Paramentenkünstlers Prof. Kurt Wolff (1916-2003).

Publikation

Publikation:

Heide-Maire Lauterer: Liebestätigkeit für die Volksgemeinschaft: der Kaiserswerther Verband Deutscher Diakonissenmutterhäuser in den ersten Jahren des NS-Regimes, Göttingen 1994; zugl. Diss. Universität Heidelberg 1989

Ernst Klee: Die SA Jesu Christi. Die Kirche im Banne Hitlers, Frankfurt/Main 1993

Ruth Felgentreff: Das Diakoniewerk Kaiserswerth 1836-1998, Düsseldorf-Kaiserswerth 1998

Bestände

Titel des Bestands:
Gesamtbestand
Verzeichnungsstufe:
Gesamtbestand
Signatur:
Provenienz:
Bestandsbeschreibung:

Bestand ist nach Bestandsnummer, Bestandsname, Umfang in lfm. geordnet:

1 Fam. Fliedner/Disselhoff
1-1 Nachlass Fliedner 8m
1-2 Fam. Fliedner/Disselhoff 1,5 m

2 Kaiserswerther Diakonie
2-1 Diakonissenanstalt 124 m; AKD (Altbestand Diakonissenanstalt)
22 m; Stationsakten 12 m
2-2 Personalakten 3 m

3 Teil- und Tochteranstalten
3-1 Teilanstalten
3-1/01 Fronbergkrankenhaus/FNK/ PDL 0,50 m
3-1/02 Heilanstalt für gemütskranke Frauen/Psychiatrie ca. 10 m
3-1/03 Asyl 1 m
3-1/04 Schulen 20 m
3-1/05 Anstaltskirchengemeinde 3 m
3-1/06 Waisenhaus 3 m
3-1/07 Paramentik 2 m
3-1/08 Soziale Dienste (Übergangswohnheim, Erich-Plauschinat-Haus, Kinder- und Mädchenheime) 15 m
3-1/09
3-1/10 Fachbibliothek für Frauendiakonie/Fliednerarchiv/Fliedner Kulturstiftung 4 m
3-1/11 Dezernat Altenarbeit/ Altenheime 13 m
3-1/12 Öffentlichkeitsarbeit 13 m
3-2 Tochteranstalten
3-2/1 Ölbergstiftung/Auguste-Victoria-Stiftung Jerusalem 3 m
3-2-2 Haus Schoenecke in Nebel/Amrum 0,10 m
4 Schwesternschaft
4-1 Schwesternakten 17 m
4-2 Ausgetretene Schwestern 16 m
4-3 Probeschwestern 2 m
4-4 Schwesternnachlässe 4 m
4-5 Schwesternschaft-Verwaltungsakten 13 m
4-6 Oral-History-Projekt 1 m
5 Kaiserswerther Verband
5 Kaiserswerther Verband 33 m

6 Bestände fremder Träger
6-1 Weltverband Diakonia 16 m
6-2 Diakonissenmutterhaus Duisburg 0,50 m
6-3 Bund ehemaliger Lehrerinnen 0,50 m
6-4 Mutterhaus Wittenberg 7 m
6-5 Brasilverein 0,10 m
6-6 Ev. Gefängnisverein 2 m
6-7 RASPUS 1 m
6-8 Krankenhausverband Düsseldorf e.V. 2,5 m
6-9 Adelberdt Diakonissen Mutterhaus Kraschnitz 4 m

7 Nachlässe
7-1 Nachlass Prof. Kurt Wolff 6 m
7-2 Sammlung Dr. Ferdinand Schlingensiepen 0,50 m
7-3 Sammlung Hasbargen 0,10 m
7-4 Teilnachlass Dr. Robert Frick 1 m
7-5 Sammlung Konrad Kels 1,5 m
7-6
7-7 Teilnachlass Pf. Schulz/Mühlheim 0, 0 m
7-8 Teilnachlass Siegfried v. Lüttichau 0,50 m
7-9 Nachlass Anna-Paula Kruse 3 m
7-10 Nachlass Leonore Brock 0,50 m
7-11 Nachlass Hanni Wolf 0,50 m
7-12 Nachlass Eberhard FH von Perfall 0,50 m
7-13 Nachlass Dr. Malte von Bargen 0,80 m

8 Sammlungen
8-1 Bildersammlung

Erschließungsumfang:
teilweise erschlossen
Physischer Umfang der Verzeichnungseinheit:
Archivalien:
Sonstiges
Objekte:
Entstehungszeitraum/Laufzeit:
Verbunden mit:

Titel des Bestands:
Nachlass Familie Fliedner
Verzeichnungsstufe:
Teilbestand
Signatur:
Provenienz:
Bestandsbeschreibung:

Der Teilbestand besteht aus dem Nachlasse der Familie Fliedner.

Erschließungsumfang:
Physischer Umfang der Verzeichnungseinheit:
Archivalien:
Sonstiges
Objekte:
Entstehungszeitraum/Laufzeit:
Verbunden mit: